Redupexal – Produkt wirkungslos, Erfahrungsberichte gefälscht, Verkaufsmethoden unzulässig

Redupexal

55,89
Redupexal
0.82

Wirkung

1/10

    Einfachheit

    2/10

      Seriösität

      0/10

        Preis-Leistung

        1/10

          Gesamtwertung

          1/10

            Pros

            Cons

            • - Wirkungslos
            • - Teuer

            Redupexal gehört zu den gängigsten, erfolgsversprechenden Diätpillen und wird häufig mit anderen Diätpillen des Namens Detoxon gekauft und eingenommen. Doch ob die Diätpillen tatsächlich wirksam sind ist nicht bewiesen. Die Hersteller der Diätpillen werben mit anzuzweifelnden Methoden und gaukeln dem potenziellen Käufer etwas vor, um ihn vom Kauf zu überzeugen. Der folgende Text setzt sich damit auseinander, was hinter den angepriesenen Diätkapseln steckt, ob diese tatsächlich zum Erfolg beim Abnehmen verhelfen und was hinter den Verkaufsmethoden des Herstellers steckt.

            Redupexal Inhaltsstoffe

            Die Hersteller der Diätpillen Redupexal werben damit, dass die Kapseln aus folgenden Inhaltsstoffen bestehen:

            Dies ist aber nur eine grobe Angabe der Inhaltsstoffe der Diätpillen. Die genaue Zusammensetzung der Redupexal Diätpillen sieht wie folgt aus:

            • Zitrusextrakt-Komplex 24,4 % (*)
            • Acaibeerensaftpulver 24,4 %
            • Gelatine (Rind)
            • Weisser-Tee-Extrakt 7,3 %
            • afrikanische Mangopulvermischung
            • Grüner-Kaffee-Extrakt 4,9 %
            • Zinkglukonat 4,9 %
            • Natriumselenit 1,5 %

            Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren (**), Chrom (III) Chlorid 0,025 %.
            (*) Fruchtextrakt aus Blutorange, Grapefruit, Orange, Guarana
            (**) vegetabil.

            redupexal-etikett

            Das oben angegebene Sinetrol, womit Hersteller werben, wird in der Zutatenliste durch den Zitrusextrakt-Komplex umschrieben.
            Allerdings fällt bei genauerer Betrachtung der Zutatenliste auf, dass der Stoff Bromelain, mit dem der Hersteller ebenfalls wirbt, fehlt. Er ist folglich also nicht in den Diätpillen enthalten.
            Bei der Betrachtung der Zutatenliste fällt außerdem auf, dass dort sämtliche Inhaltsstoffe angegeben werden, welche sich auch in anderen gängigen Produkten befinden, die beim Abnehmen helfen sollen.
            Die Acai Beere wurde schon vor einigen Jahren entdeckt. Ihr wurde die Eigenschaft zugeschrieben, dass sie dem Menschen zur Gewichtsabnahme verhilft. Erst im letzten Jahr ist in den Medien bekannt gegeben worden, dass auch Grüner-Kaffee-Extrakt den Menschen bei dem schwierigen Weg der gezielten Gewichtsabnahme unterstützen kann. Seitdem wird dieser auch in den Geschäften angeboten. Erst in diesem Jahr kam Sinetrol zu den Unterstützern der Gewichtsabnahme hinzu.

            Wenn man sich aber mit einigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten auseinandersetzt, welche explizit untersucht haben, welche Stoffe bei dem Fettabbau tatsächlich wirksam sind, so fällt auf, dass keiner der oben angegebenen und angepriesenen Stoffe dabei ist. Demnach ist Redupexal ein Produkt, welches lediglich zur Vitaminaufnahme beim Menschen beitragen kann. Allerdings unterstützt es keinesfalls den Menschen bei der Gewichtsabnahme und beim Fettabbau.

            Redupexal Dosierung bzw. Redupexal Einnahme

            Die Hersteller der Diätpillen Redupexal empfehlen, jeden Tag genau zwei Pillen einzunehmen. Weitere Anweisungen zur Nahrungsaufnahme oder Gewichtsabnahme bestehen nicht.

            Redupexal Erfahrungen

            Erfahrungsberichte über Redupexal findet man lediglich auf der offiziellen Internetseite der Diätpillen. Daher ist es schon fast unmöglich, Rezensionen aufzufinden, welche unabhängig sind. Auf der Internetseite „gutefrage.net“ kann man allerdings wenige Erfahrungsberichte über die Effizienz der Kapseln finden. Dabei ist anzumerken, dass diese fast ausschließlich sehr negativ sind.

            redupexal-erfahrungen

             

            Redupexal verwendet gefälschte Apothekenberichte

            Wenn man sich im Internet genauer über Redupexal informieren möchte, stößt man früher oder später auf einen Bericht der Zeitschrift „Apotheken-Umschau“. In diesem Bericht ist die Rede von einer „Jutta Maria Schuster“, welche die Diätpillen in Kombination mit den schon erwähnten Kapseln Detoxon getestet hat. Das Ergebnis wird dort als voller Erfolg, mit einer Gewichtsabnahme von insgesamt 12 Kilogramm in 30 Tagen, beschrieben.

            redupexal-gefaelschte-apotheken-magazine

            Doch hier ist Vorsicht geboten! Diese Internetseite entspricht nicht der Realität! Hier handelt es sich um eine Webseite, welche es versteht, dem Leser etwas vorzugaukeln und ihn von falschen Wirkungsweisen der Kapseln zu überzeugen. Durch die falsche Webseite gelingt es den Herstellern von Redupexal und Detoxon, die Leser von ihrem Produkt zu überzeugen und sie letztlich zum Kauf der wirkungslosen Diätpillen zu bewegen.
            Die angezeigten Fotos der Testerin der Pillen wurden mit einem Programm bearbeitet und lassen den vermeintlichen Erfolg der Reporterin echt erscheinen. Die aufzufindende Wortwahl des Berichtes findet man bei einer umfassenden Recherche im Internet auch in anderen Testberichten von anderen Produkten, welche zur Gewichtsreduzierung beitragen sollen.

            Die Firma, welche im Impressum der Seite aufzufinden ist, stammt aus Ägypten.

            Redupexal verwendet teilweise illegale Verkaufsmethoden

            Auf der offiziellen Webseite von Redupexal wird schnell deutlich, dass dort potenzielle Kunden durch einige unseriöse Methoden vom Kauf des Produktes überzeugt werden.

            Künstliche Verknappung

            redupexal-kuenstlicher-zeitdruck

            Zu Beginn der Webseite blinkt ein großer roter Banner, welcher dem Besucher der Seite vorgaukelt, dass nur noch wenige Produkte vorrätig sind. Dies ist ein allseits bekannter psychologischer Trick, damit der potenzielle Kunde im Glauben ist, dass eine große Nachfrage von Redupexal bei der Menschheit besteht, und das Produkt somit effektiv und wirksam sein muss. Der Banner ist auf der Webseite allerdings zu jeder Tages- und Nachtzeit aufzufinden, ohne dass sich die Anzahl der vorrätigen Produkte ändert.

            In Deutschland ist es allerdings verboten, potenzielle Kunden durch einen vorgespielten Zeitdruck für sich zu gewinnen. Nichtsdestotrotz wird dieser psychologische Trick immer wieder von den unterschiedlichsten Herstellern verwendet, da die anfallende Strafe sehr gering ist. Allerdings sollte der Käufer sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei der Verwendung von Zeitdruck nur um einen Trick handelt.

            Künstlicher Zeitdruck

            redupexal-verknappungAn einigen Stellen der Webseite ist die Rede von einem „Internet Einführungsangebot“, welches aber nur für einen kurzen, festgelegten Zeitraum erhältlich ist. Auch hierbei handelt es sich um einen psychologischen Trick. Wirft man einen Blick ins Internet-Archiv, so fällt auf, dass sich die Aufmachung der Seite seit über einem Jahr nicht geändert hat. Somit wird deutlich, dass das Einführungsangebot nicht zeitlich begrenzt sein kann, und nur dazu dient, Kunden anzulocken.

             

            Die Hersteller von Redupexal verstehen unter der Aussage „kurze Zeit“ wohl den Zeitraum von über einem Jahr.

            Die oben angesprochenen Methoden finden sich an unterschiedlichen Stellen der Webseite wieder, bis zum Ende der Seite.

            Redupexal kaufen – Worauf Sie achten sollten

            Wenn Sie auf der Startseite von Redupexal Ihre E-Mail-Adresse, sowie Ihre Anschrift angeben, kommen sie zu einer Auswahl von Redupexal Produkten.
            Die Bezahlung erfolgt entweder durch eine Kreditkarte, durch Paypal oder einen Lastschrifteinzug. Nach der Bezahlung erfolgt der Versand innerhalb von 24 Stunden, so verspricht es die Webseite.
            Sie können unter 3 Packungsgrößen von Redupexal aussuchen. Dabei enthält eine Dose Redupexal genau 60 Kapseln, welche laut Verzehrempfehlung für einen Monat ausreicht.

            • Eine Dose kostet 49,99 €. Der Versand kostet auch noch einmal 5,99 €. Man zahlt also beim Kauf vom Redupexal insgesamt 55,89 € und kauft somit eines der teuersten Abnehmprodukte
            • Beim Kauf von 3 Dosen zahlt man 79,90 €.Der Versand bleibt bei 5,99 €, wodurch man letztlich für eine Dose 28,63 € zahlt
            • Entscheidet man sich zum Kauf der größten Packungsgröße von 5 Dosen, so zahlt man insgesamt 119,90 €, wodurch man für eine Dose 23,98 € zahlt.

            Während des Bestellvorgangs wird zum wiederholten Male darauf hingewiesen, dass nur noch eine geringe Verfügbarkeit von Redupexal besteht.

            Wer steckt hinter Redupexal?

            Hinter Redupexal versteckt sich folgende Firma:

            Quadriga Development Ltd.
            Company Number 7951623
            3 Gower Street
            London, WC1E 6HA

            Rücksendungen erfolgen an diese Adressen:

            Quadriga Development Ltd.
            Penningweg 23
            4879 AE Etten-Leur
            Niederlande

            Folgende weitere Abnehmprodukte stammen von der oben aufgeführten Firma:

            • Detoxon
            • Caliphren
            • Phenoxin
            • Detomasin
            0 Antworten

            Hinterlassen Sie einen Kommentar

            Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
            Feel free to contribute!

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.